Reinhold Knoll GmbH - Unternehmen für Malerei und Betonsanierung - Logo

Bodenbeschichtung

Bodenflächen erhalten aufgrund unterschiedlicher Anforderungen und Nutzungen Oberflächenabehandlungen, die als Oberflächenschutzsysteme in den Regelwerken      
(DASstb oder ZTV Ing.) beschrieben sind.

Bei den am Bau üblichen Bodenflächen handelt es sich in der Regel um Beton- bzw. Zemtestrichböden, deren Eigenschaften durch eine Oberflächenbehandlung verbessert
werden können.


Industriebodenbeschichtung Rutschhemend
 

Gründe für die Notwendigkeit von Beschichtungen:

  • Verschleiß durch mechanische Belastungen, Gabelstapler, Kfz, Fußgänger
  • Schutz gegen chemische Angriffe, wie Salze, Säure, Laugen
  • Schutz vor Durchfeuchtung, (Balkonböden, Tiefgaragen oder Parkhäuser)
  • dekorative Gestaltung und Pflegeleichtigkeit

Bevor jedoch solche Oberflächenbehandlungen eingebaut werden können, sind
umfrangreiche Prüfungen und Untergrundvorbehandlungen wie folgt notwendig:

  1. Feststellen der Bauteilfeuchtigkeit und Temperatur
  2. Prüfen auf Hohlstellen, Risse und haftungsmindernde Substanzen
  3. Durchführung von Haftzugsprüfungen
  4. Untergrundvorbehandlung durch Schleifen, Fräsen oder Kugelstrahlen

Nach Auswertung aller Untergrundprüfungen und Art der Vorbehandlung, kann erst entschieden werden, welches Oberflächenschutzsystem (OS) entsprechend der Nutzung angewendet
werden kann.

In folgenden Bereichen sind wir tätig:

  • Balkonbodenbeschichtung
  • Tiefgaragen und Parkhäuser
  • Industriebeschichtungen
  • Ableitfähige Beschichtungen
  • Auffangwannenbeschichtung nach WHG § 19


Untergrundprüfungen



Messung von Rissbreiten                            Herstellung einer Haftzugprüfung



Tiefgaragenbeschichtung OS 8



Überholungsbeschichtung in einer TG-Fahrbahn


Balkonbodenbeschichtung
 


Bauteilfuge im Balkonboden                       Herstellung einer Schlaufenabdichtung



Vorarbeiten zur fugenlosen Beschichtung    Bodenbeschichtung Fugenlos