Reinhold Knoll GmbH - Unternehmen für Malerei und Betonsanierung - Logo

Erasmus-Grasser-Preisträger 2009

Am 9. November 2009 verlieh Bürgermeisterin Christine Strobl im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus den Erasmus-Grasser-Preis der Landeshauptstadt München an vier Münchner Ausbildungsbetriebe und einen Ausbildungsleiter. Der Preis, den das Referat für Arbeit und Wirtschaft auslobt, wurde in diesem Jahr zum 17. Mal vergeben.


Geschäftsführer Roland Keil und Bürgermeisterin Christine Strobl

Mit dem Erasmus-Grasser-Preis werden Münchner Handwerkerinnen und Handwerker sowie Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet, die sich um die berufliche Ausbildung besonders verdient gemacht haben. Insbesondere die Ausbildung von Behinderten, Lernbeeinträchtigten, ausländischen Jugendlichen und Mädchen in Männerberufen wird honoriert. Daneben werden die Dauer der Ausbildungstätigkeit, die Anzahl der Ausgebildeten, der Ausbildungserfolg und eine im Zusammenhang mit der Ausbildung ausgeübte ehrenamtliche Tätigkeit beachtet.

Reinhold Knoll GmbH, Malerei und Betonsanierung
Die Firma Knoll ist ein Münchner Traditionsbetrieb. Bereits 1906 hat der Malermeister Knoll sein Malergeschäft in die Handwerksrolle eintragen lassen. Seinen Sohn bildete er 1926 als ersten Lehrling aus. Seither gibt er kontinuierlich gezielt auch schwächeren Jugendlichen im Betrieb eine Chance. Allein in den letzten zehn Jahren wurden 30 Jugendliche mit Erfolg zur Gesellenprüfung geführt, von denen viele über keinen Hauptschulabschluss verfügten.